Wir alle gehen regelmäßig Einkaufen, Essen, Tanken, wir fahren Autos, fliegen in den Urlaub, tragen Kleidung und vieles mehr. Unsere Gesellschaft basiert größtenteils auf Konsum. Wir kaufen Dinge, manchmal auch Sachen, die wir gar nicht brauchen, wir werfen Dinge weg und kaufen neue Dinge. Aber nur die wenigsten Deutschen kaufen Aktien.

Weniger als 10% sind es. Dabei sind Aktien genial und ich werde Ihnen zeigen, warum das so ist und wie Sie als Einsteiger erfolgreich Ihre erste Aktie kaufen können und auf diese Weise vom Konsum der Gesellschaft sogar noch profitieren können.

Nehmen wir an, Sie gehen gerne zu McDonalds essen. Mit jedem Essen, welches Sie dort kaufen, verdient McDonalds ein wenig Geld. Wie wäre es jetzt, wenn Sie an jedem Essen das McDonalds verkauft etwas mitverdienen würden? Und weil die meisten natürlich auch noch ein Getränk dazu nehmen, wie wäre es, wenn Sie an jeder verkauften Cola mitverdienen würden? Oder wie wäre es, wenn Sie einmal im Jahr zum kostenlosen Essen eingeladen werden?

Genau das ermöglichen Ihnen Aktien. Anstatt ihr Geld nur für Konsum auszugeben, ermöglichen Sie es, dass Sie an den Gewinnen von Unternehmen wie McDonalds oder Coca Cola beteiligt werden. Sie arbeiten nicht nur für Ihr Geld, sondern das Geld arbeitet auch für Sie und vermehrt sich.

Was sind Aktien?

Eine Aktie ist ein Wertpapier, welches Ihnen den Anteil an einem Unternehmen verbrieft. Sie werden als Aktienbesitzer also Mitbesitzer des Unternehmens.

Das Unternehmen beschafft sich auf diese Weise Kapital und die Aktieninhaber profitieren vom Gewinn des Unternehmens.

Das Grundkapital einer Aktienfirma kann in zwei verschiedene Arten von Aktien eingeteilt werden.

Nennwertaktien, welche dem Besitzer einen festen Betrag zusichern, und Stückaktien, welche einen prozentualen Anteil zusichern. Nennwertaktien gibt es heutzutage kaum noch, also können Sie diese vernachlässigen.

Die Aktien werden von einer Firma (Aktiengesellschaft/AG) beim Börsengang oder während einer Kapitalerhöhung an den Börsen zum Verkauf angeboten.

Abhängig von den verbrieften Rechten unterscheidet man zudem zwischen Stammaktien, welche dem Inhaber alle gesetzlichen und satzungsmäßigen Aktionärsrechte verbriefen, und Vorzugsaktien, welche noch Sonderrechte enthalten können, wie etwa eine feste Dividende.

Besitzer von Stammaktien haben beispielsweise ein Stimmrecht auf der jährlichen Hauptversammlung des Unternehmens. Das bedeutet, Sie können, je nachdem wie viele Aktien Sie besitzen, sogar direkt wichtige Unternehmensentscheidungen mit treffen. Pro Stammaktie haben Sie eine Stimme. Die Besitzer von Vorzugsaktien verzichten auf ihr Stimmrecht, aber dafür erhalten Sie beispielsweise eine höhere Dividendendenzahlung. Die meisten Unternehmen geben nur Stammaktien heraus, aber auch grundsätzlich sind beide Varianten empfehlenswert und haben keine gravierenden Nachteile.

Die Dividende einer Aktie ist eine jährliche Beteiligung am Gewinn des Unternehmens, deren Höhe auf der Aktionärsversammlung beschlossen wird. Sie wird in Prozent vom Wert des Aktienkurses angegeben und betrug in den letzten Jahren bei den großen DAX-Unternehmen zwischen 1% und 5%. Damit alleine bringen Aktiendividenden eine deutlich höhere Rendite, als alle aktuellen Zinsangebote auf Festgeld, Tagesgeld oder Girokonten.

Sie können also beim Besitz von Aktien auf zwei Arten profitieren, zum einen von der Dividende, die einer jährlichen Verzinsung entspricht, und zum anderen durch den Anstieg des Aktienkurses.

Das war auch so weit die wichtigste Theorie zum Thema Aktien. Betrachten wir als Nächstes, warum Aktien so interessant sind.

 

Welche guten Gründe sprechen für Aktien?

Von Unternehmensgewinnen und der Wirtschaft profitieren

Ein eigenes Unternehmen zu gründen und zu führen ist gar nicht so einfach und ob Ihr Unternehmen dann noch Gewinn macht, ist nochmal ein ganz anderes Thema. Mit einer Aktie können Sie aber von den Gewinnen bestehender etablierter Unternehmen profitieren, die teilweise seit über 100 Jahren bereits erfolgreich am Markt sind. Das Risiko ist also sehr gering. Sie können bei Aktien durch den Anstieg des Aktienkurses profitieren oder aber, wenn Sie regelmäßige Dividendenzahlungen erhalten.

Inflationsschutz

Ihr Erspartes verliert jedes Jahr durch Inflation an Wert. Inflation ergibt sich aus der vorhandenen Geldmenge minus dem Wirtschaftswachstum. Also wenn mehr Geld neu dazu kommt, als in der realen Wirtschaft Werte erzeugt werden, dann steigt die Inflation. Besonders in den letzten Jahren war das sehr stark der Fall. Offiziell wird die Inflation meist mit 1-2 % pro Jahr angegeben, aber real beträgt sie ca. 5-8 % in den letzten 10 Jahren im Durchschnitt. Jedes Jahr verliert Ihr Geld also 5 % des Wertes. Aktien sind da wesentlich wertstabiler und verhindern das.

Steuerliche Vorteile

Je nachdem, in welcher Steuerklasse Sie sind, zahlen Sie einen bestimmten Einkommenssteuersatz. Aktiengewinne werden pauschal mit 25 % Kapitalertragssteuer + Solidaritätszuschlag besteuert. Wenn ihr persönlicher Einkommenssteuersatz höher ist, zahlen Sie also mehr steuern für Ihre eigene Arbeit, als wenn Sie Ihr Geld in Form von Aktien für sich arbeiten lassen.

Vermögensaufbau

Wenn Sie regelmäßig Geld investieren, können Sie insbesondere auf eine langen Zeitraum gesehen erfolgreich Vermögen aufbauen.

Private Altersvorsorge

In Zeiten, in denen die staatliche Rente für viele von uns nicht reichen wird und ohnehin unsicher ist, ist private Altersvorsorge die einzige Möglichkeit, auch im gehobenen Alter noch ein angenehmes Lebens führen zu können und sich finanziell abzusichern. Aktien bieten hier eine sehr gute Möglichkeit.

Geringe Einstiegshürden

Einige Investitionen sind kompliziert und andere erfordern relativ viel Startkapital. Bei Aktien ist das anders. Sie können schon für weniger als 10 Euro Ihre erste Aktie kaufen und kompliziert ist das auch nicht, wie ich Ihnen gleich zeigen werde.

Teilnahme an Hauptversammlungen

Dieser Punkt ist nicht ganz so ernst gemeint, aber Sie können als Aktionär an den jährlichen Hauptversammlungen teilnehmen. Ich hatte ja in der Einleitung bereits kostenloses Essen angekündigt und das gibt es auf diesen Hauptversammlungen. Teilweise echt leckere Buffets und andere nette Vorteile. Ich habe mir mittlerweile angewöhnt, an den Hauptversammlungen teilzunehmen und lerne dort auch regelmäßig interessante Leute kennen.

Wie kauft man Aktien?

Um eine Aktie zu besitzen, kaufen Sie diese bei Ihrem Broker/Ihrer Bank. Ein Broker ist einfach das englische Wort für Aktienhändler und hat sich aber auch in Deutschland weistestgehend durchgesetzt. Aktien werden heutzutage nicht mehr als reales Wertpapier ausgehändigt, sondern von Ihrem Broker in einem virtuellen Depot für Sie geführt. Alle von Ihnen gehaltenen Aktien werden auch Aktienportfolio genannt.

Der Vorteil ist, dass der Kauf von Aktien so einfach ist wie eine Bestellung bei Amazon oder anderen modernen Online-Shopping-Anbietern.

Sie können bequem online innerhalb weniger Minuten ein kostenloses Depot eröffnen und mit wenigen Mausklicks ihre erste eigene Aktie kaufen. Alles was Sie dazu benötigen ist die Wertpapierkennnummer der Aktie. Diese ist wie das Autokennzeichen und identifiziert alle an deutschen Börsen gehandelten Aktien eindeutig.

Die Amazon-Aktie hat beispielsweise die WKN 906866 und nur mal nebenbei erwähnt, ist ihr Wert in den letzten 20 Jahren von 6 Euro auf zeitweise über 2.000 Euro gestiegen.

Nachdem Sie das Depot eröffnet haben, können Sie sich einfach der Webseite einloggen, geben in der Suchmaske die WKN ein und können eine Kauforder anlegen.

Es gibt verschiedene Ordertypen und Gültigkeiten dabei zu beachten, die ich im Buch Daytrading für Einsteiger ausführlich vorstelle, aber in Kürze. Wenn Sie Aktien langfristig kaufen wollen, erstellen Sie eine tagesgültige Order und kaufen zum bestmöglichen Preis. Die weiteren Möglichkeiten sind erstmal nicht notwendig.

Wo kann man Aktien kaufen?

Aktien werden an der Börse gehandelt und davon gibt es in nahezu jedem Land der Erde mindestens eine. In Deutschland beispielsweise in Frankfurt oder Stuttgart. Der Börsenstandort spielt für Sie jedoch keine Rolle, da Sie bequem online kaufen und heutzutage werden auch die allermeisten Aktien über das elektronische Handelssystem Xetra abgewickelt.

Für Sie ist also nur wichtig, dass Sie ein Handelskonto bei einem Broker eröffnet haben und dort kaufen Sie dann Ihre Aktie. Im Kaufauftrag sehen Sie dann meist noch die verschiedenen Börsen, aber hier wählen Sie dann einfach die günstigste, meist wird das Xetra sein.

Fazit zu Aktien

Aktien sind eine großartige Möglichkeit von den Gewinnen der Unternehmen und der Wirtschaft im allgemeinen zu profiteren. Die Einstiegshürden sind sehr gering, da Sie bereits mit wenigen Euro starten können, die Depots meist kostenlos sind und innerhalb weniger Minuten eröffnet werden können.

Wenn Sie bisher noch keine Aktie haben, überzeugen Sie sich einfach selbst.

Suchen Sie sich eine günstige Aktie wie die Aktie der Deutschen Telekom. Die hat nicht den besten Ruf, aber sie zahlt seit Jahren zuverlässig Dividenden aus, der Kurs steigt seit einer Weile und sie ist sehr günstig. Aktuell können Sie die Aktie mit der WKN 555750 für ca. 15 Euro kaufen und die Dividendenrendite im Jahr 2018 betrug 4,43%. Also wesentlich mehr als sie derzeit irgendwo an Zinsen erhalten.

Anhand der WKN können Sie also mit 15 Euro Mitbesitzer der Telekom werden. Jedes Jahr erhalten Sie eine Dividendenzahlung und Ihr Geld arbeitet ab jetzt für Sie. Rund um die Uhr, jeden Tag im Jahr.

Viel Erfolg wünsche ich Ihnen, beim Kauf Ihrer ersten Aktie.